Dienstag, 1. Juli 2014

Alt und Jung - Rosenhöhe (Bielefeld Part II)

Liebe Menschen,

gestern durften wir wieder einen wunderschönen Tag im Seniorenzentrum der Rosenhöhe Bielefeld
verbringen. Zusammen mit 20 Schüler_innen des Brackweder Gymnasiums schrieben wir Texte zum Thema "Alt&Jung" und gestalteten gemeinsam mit den Bewohner_innen des Hauses eine DemenzPoesie-Sitzung.

Alt und Jung

Es sind wieder großartige Texte entstanden:

Freundschaft  (Von den 11. Klässlerinnen Merve, Dalya, Derya, Zerin und Jessy)

Da steht sie mit ihrem breiten Lächeln und ihrem schönen Haar.
Sie gibt sich immer geduldig
und ist immer gutmütig
wie eine Maus.

Man sieht uns an,
aus verschiedenen Wegen kamen wir zusammen.
Ein starker Bund, nicht zu trennen
und dies wir die Liebe der Freundschaft nennen.

Rapunzel ist die nächste.
Ihre leuchtend braunen Augen
erkunden verspielt die Welt
wie ein Delphin.

Man sieht uns an,
aus verschiedenen Wegen kamen wir zusammen.
Ein starker Bund, nicht zu trennen
und dies wir die Liebe der Freundschaft nennen.

Der Beschützerinstinkt tritt hervor -
unser Tiger.
Sie schützt uns mit all ihrer
Kraft und Stärke.

Man sieht uns an,
aus verschiedenen Wegen kamen wir zusammen.
Ein starker Bund, nicht zu trennen
und dies wir die Liebe der Freundschaft nennen.

Still wird unser Glaube geweckt.
Zart schauen uns ihre schönen Augen an.
Sie ist unser Reh.

Man sieht uns an,
aus verschiedenen Wegen kamen wir zusammen.
Ein starker Bund, nicht zu trennen
und dies wir die Liebe der Freundschaft nennen.

Den Schluss macht der Adler.
Sie ist uns vorraus.
Sie hat den Weitblick.

Man sieht uns an,
aus verschiedenen Wegen kamen wir zusammen.
Ein starker Bund, nicht zu trennen
und dies wir die Liebe der Freundschaft nennen.

50 Jahre sind vergangen
und heute schauen wir uns mit denselbern Augen an.


Impressionen der DemenzPoesie-Session vom 16.6.2014

Hoffnung (von dem 11. Klässler Yahya Pamuk)

Nicht die schwarze, sonder die bunte Welt
prägt und begleitet uns durch die Zukunft.
Darum sind Momente wie diese hier und heute besonders,
nicht nur für sie, sondern auch für uns.
Weil wir uns so gut ergänzen,
lasst uns die Vergangenheit doch einfach vergessen!

Ob jung oder alt, ob groß oder klein,
wir sind doch alle gleich,
das ist der Grund, warum wir hier zusammen sitzen.

Jeder hier ist etwas besonderes für sich!
Findest du nicht?!